Ein offenes Geheimnis unser Erfolgsrezept

Die wichtigsten Zutaten für unsere Käsespezialitäten sind frische aromatische Ziegenmilch, größte Sorgfalt bei der Herstellung und unsere, seit mehr als 100 Jahren weiterentwickelte Rezeptur, die natürlich unser Geheimnis bleibt. Jeden Morgen geben die Ziegen ihr Bestes – ihre Milch. Sie wird zeitnah von den umliegenden Höfen abgeholt, in unserer Käserei angenommen und eingehend auf Qualität geprüft, erst dann darf sie verarbeitet werden. Dabei erfolgt die Herstellung unserer Ziegenkäsesorten unter der Obhut unserer erfahrenen Käsemeister.

Reifeprüfung: mit sicherem Auge für Qualität und viel Fingerspitzengefühl

Stichprobe: Während der Gerinnung werden alle qualitätsentscheidenden Werte kontrolliert

Auch Handwerkskunst

kommt von Können

Schonend wird die Ziegenmilch auf die notwendige Käsungstemperatur erwärmt und mit Schimmel- und Milchsäurebakterien sowie mit Lab versetzt. Die Milch gerinnt und wird in Käsebruchwürfel geschnitten. Daraufhin wird der Käsebruch in Formen abgefüllt und zur Formgebung viermal per Hand gewendet. Im Anschluss wird der Käse gesalzen. Von hier aus findet er seinen Weg in den Reiferaum. Die Käsemeister geben ihm 7–8 Tage für die natürliche Reifung. Nur so kann unser Ziegenkäse seinen milden Geschmack und sein typisches Aroma entwickeln. Ziegenrahm und Ziegenfrischkäse bereichern unser Sortiment.

Reiferaum: Hier hat unser Camembert viel Zeit, um in aller Ruhe zu reifen

Handarbeit: Bei der Verpackung wird die Qualität noch einmal kontrolliert