Kurze Exkursion in die Geschichte

Nicht erst Karl der Große hat den vielseitigen Nutzen der Ziegen erkannt und ihre Haltung gefördert – schon vor mehr als 8.000 Jahren haben die Menschen die Ziege domestiziert, die sie mit Kleidung, Fleisch und Milch versorgte. Seitdem hat unser gehörnter Begleiter einen wahren Siegeszug angetreten. Heute ist die Ziege in weiten Teilen Europas, Asiens und Afrikas verbreitet und leistet einen wichtigen Beitrag zum Lebensunterhalt von Millionen von Menschen. Grund genug, mehr über diese erstaunlichen Tiere zu erfahren.

Schlauköpfe und Dickschädel: Ziegen sind intelligent und wissen, wie sie ihren Willen durchsetzen können

Ziegen lernen schnell, wo etwas Leckeres versteckt ist. Dann ist nichts mehr vor ihnen sicher

Bock auf mehr

Wissenswertes?

In Deutschland leben rund 20.000 Milchziegen. Eine Ziege gibt pro Jahr ca. 1.000 Liter frische Ziegenmilch. Das ist recht wenig im Vergleich zu den 4,3 Millionen Milchkühen, die pro Tier und Jahr 12.300 Liter Milch geben. Je nach Reifungsdauer und Herkunft kann Ziegenkäse sehr unterschiedlich schmecken. Die Aromapalette reicht von mild über würzig bis hin zu pikant-scharf. Unser Ziegenkäse wird durch die besondere Rezeptur außergewöhnlich cremig und mild – eine echte Spezialität aus Deutschland.

Ich bin der Boss: Jede Herde hat einen Bock, der seinen Herrschaftsbereich immer im Auge hat

Achtung, Aufstellung: Ziegen sind Herdentiere und leben in einer strengen Rangordnung